Kul-Turm Velber: Hasselfeldstraße,  30926 Seelze-Velber (im Ortskern)

Aktuelle Veranstaltungen und Ausstellungen

Sonntag, 10. Juli, 17.00 Uhr: Lesung mit Heinrich Thies - "Mein Herz gib wieder her"

„Mein Herz gib wieder her.“ Dies ist der Titel einer neuen Romanbiografie über Hermann Löns und seine zweite Frau Lisa von Heinrich Thies.

 

 

 

Eine Lesung der besonderen Art. Denn an Hermann Löns scheiden sich bekanntlich die Geister. Die einen rühmen ihn als Naturpoeten und Umweltschutzpionier, andere sehen in ihm einen Kitschautor und geistigen Wegbereiter der Nationalsozialisten. Am 29. August 2016 wäre der Heidedichter, nach dem mehr als 600 Straßen in Deutschland benannt sind, 150 Jahre alt geworden. Wenig bekannt ist, dass der volkstümliche Macho in zweiter Ehe mit einer selbstbewussten Frauenrechtlerin verheiratet war. Und trotz der gescheiterten Verbindung hat Lisa Löns-Hausmann die literarischen Rechte ihres Mannes verwaltet, der bereits 1914 als Freiwilliger im Ersten Weltkrieg gefallen ist.

 

 

 

Heinrich Thies beleuchtet jetzt erstmals das Leben des Heidedichters und seiner Frau in Gestalt einer Doppelbiografie. Sie zeigt zum einen, wie Hermann Löns nach literarischen und journalistischen Erfolgen, psychischen Krisen und Alkoholexzessen die Balance verlor und in den Krieg zog, und sie zeigt zum anderen, wie Lisa Löns-Hausmann sich gegenüber ihrem berühmten Mann behauptete – als Übersetzerin und als Mutter eines geistig und körperlich behinderten Sohnes, der auch das Kind von Hermann Löns war. Immer wieder hat sich Lisa Löns-Hausmann in bisher unveröffentlichten Briefen mit der schwierigen Beziehung zu ihrem Ex-Mann beschäftigt. Ganz besonderen Zerreißproben war die überzeugte Pazifistin zur Zeit des Nationalsozialismus ausgesetzt. Während die Nazis Hermann Löns zum Nationaldichter erkoren und jedem Frontsoldaten seinen „Wehrwolf“ mit auf den Weg gaben, sprach sich die Witwe gegen Antisemitismus aus und bekannte sich zu verbotenen Büchern. Gleichzeitig arrangierte sie sich notgedrungen mit den braunen Kulturpolitikern und erwies sich als verantwortungsbewusste Nachlassverwalterin.

 

 

 

In bewegenden Szenen schildert Thies in seiner Romanbiografie aus wechselnden Perspektiven, wie Lisa und Hermann Löns zusammenfinden, wie sich ihre Wege trennen und wie ein spektakuläres Trennungsdrama alle Versöhnungsbemühungen zunichte macht und den ohnehin schon psychisch angeschlagenen Heidedichter aus der Bahn wirft. Kurz: Mit Hilfe von bisher unbeachteten Briefen und literarischen Texten lässt der langjährige HAZ-Redakteur und Buchautor Hermann und Lisa Löns in einem ganz neuen Licht erscheinen.

 

  

 

 

 

Eintritt: 8 Euro. Anmeldungen und Vorverkauf unter Telefon 0511/486833 (Familie Frenzel-Ellerbrock)

 

 

 

Früher Feuerwehrgerätehaus - Jetzt Kul-Turm

Im April 2014 wurde das ehemalige Feuerwehrgerätehaus in Seelze-Velber nach umfangreichen Renovierungs- und Sanierungsarbeiten mit einer Gemeinschaftsausstellung seiner (neuen!) Bestimmung übergeben. Hier soll künftig Kultur stattfinden: Ausstellungen, Lesungen, Kleinkunst, Musik und sonstiges Kreatives. Deshalb hat das Gebäude mit dem markanten Turm, der früher zum Trocknen der Schläuche genutzt wurde, auch einen neuen Namen: Kul-Turm.